· 

4:3 gegen Regensburg: St. Pauli stoppt Sieglos-Serie

Torjubel nach dem Treffer von Ryo  Miyaichi zum 4-2 - Foto: CB
Torjubel nach dem Treffer von Ryo Miyaichi zum 4-2 - Foto: CB
Johannes Flum erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 - Foto: PB
Johannes Flum erzielte den zwischenzeitlichen Ausgleich zum 2:2 - Foto: PB

Der FC St. Pauli kann doch noch gewinnen - und von der Rückkehr in die Fußball-Bundesliga träumen.

Am 31. Spieltag erkämpfte der Zweitligist gegen Jahn Regensburg ein 4:3 (1:2) und verbuchte im dritten Spiel unter Trainer Jos Luhukay das erste Erfolgserlebnis.

Der Ex-Regensburger Marvin Knoll (72.) und Ryo Miyaichi (86.) wahrten die leisen Aufstiegshoffnungen der Hamburger (48 Punkte), die nach zuvor sechs Spielen ohne Sieg drei Punkte hinter Platz drei liegen. Zuvor hatten Dimitrios Diamantakos (35.) und Johannes Flum (52.) die zweimalige Führung der Regensburger durch Doppelpacker Hamadi Al Ghaddioui (27./40.) ausgeglichen. Sargis Adamyan (90.+5) konnte nur noch den Anschlusstreffer erzielen. (RS)

 

FC St. Pauli - SSV Jahn Regensburg 4:3 (1:2)

St. Pauli: Himmelmann - Park (46. Buballa), Carstens, Hoogma, Dudziak - Flum (67. Zehir), Knoll - Möller Daehli, Buchtmann, Miyaichi - Diamantakos (76. Meier). - Trainer: Luhukay

Regensburg: Andre Weis - Saller (77. Nietfeld), Nachreiner, Correia, Föhrenbach - Geipl (77. Stolze), Thalhammer (64. Fein) - George, Adamyan - Grüttner, Al Ghaddioui. - Trainer: Beierlorzer Schiedsrichter: Patrick Alt (Heusweiler)

Tore: 0:1 Al Ghaddioui (27.), 1:1 Diamantakos (35.), 1:2 Al Ghaddioui (40.), 2:2 Flum (52.), 3:2 Knoll (72.), 4:2 Miyaichi (86.), 4:3 Adamyan (90.+5)