· 

Nächster herber Rückschlag: Planloser HSV unterliegt Magdeburg

Packender Zweikampf: Pierre Lasogga (HSV) gegen Dennis Erdmann - Foto: BS
Packender Zweikampf: Pierre Lasogga (HSV) gegen Dennis Erdmann - Foto: BS

Bitterer Dämpfer statt wichtiger Dreier:

 

Der Hamburger SV hat auf dem Weg zur angestrebten Bundesliga-Rückkehr einen heftigen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf unterlag im heimischen Volkspark dem abstiegsbedrohten 1. FC Magdeburg durch ein Last-Minute-Gegentor mit 1:2 (1:0) und blieb im dritten Ligaspiel hintereinander sieglos. Bitterer Dämpfer statt wichtiger Dreier: Der Hamburger SV hat auf dem Weg zur angestrebten Bundesliga-Rückkehr einen heftigen Rückschlag erlitten. Die Mannschaft von Trainer Hannes Wolf unterlag im heimischen Volkspark dem abstiegsbedrohten 1. FC Magdeburg durch ein Last-Minute-Gegentor mit 1:2 (1:0) und blieb im dritten Ligaspiel hintereinander sieglos. (RS)

Hamburger SV - 1. FC Magdeburg 1:2 (1:0)

Hamburg: Pollersbeck - Bates, Papadopoulos, van Drongelen - Sakai (76. Narey), Gideon Jung, Mangala, Santos - Holtby (83. Köhlert) - Lasogga, Jatta (67. Berkay Özcan). - Trainer: Wolf

Magdeburg: Brunst - Rother (66. Ignjovski), Tobias Müller, Erdmann, Perthel - Kirchhoff (83. Schäfer) - Laprevotte, Preißinger - Türpitz - Lohkemper (64. Beck), Bülter. - Trainer: Oenning

Schiedsrichter: Bastian Dankert (Rostock)

Tore: 1:0 Jatta (31.), 1:1 Bülter (60.), 1:2 Türpitz (90.+4)

Zuschauer: 49.823 

Mehr zum HSV

lesen Sie am Dienstag

in RegionalSport