· 

Hürup erobert die Tabellenführung

Die Freude und der Jubel nach dem Schlußpfiff war riesig beim TSV Hürup. Nach dem 32:22 (15:12) Auswärtssieg und dem gleichzeitigen Punktverlust der HG Barmbek übernimmt Hüruper die Tabellenführung in der Oberliga.
Hürup startete hochkonzentriert in das Spiel und führte schnell mit 4:0 (5.). Dann aber leistete sich das Team von Christian Lutter eine gedankliche Pause und produzierte eine Reihe an technischen Fehlern die die Gastgeber nutzten um selbst mit 8:7 in Führung zu gehen. Ellerbek nutzte die technischen Fehlern zu schnellen Gegenstoßtoren, die einzige Möglichkeit um gegen die ansonsten gewohnt starke Hüruper Defensive zum Torerfolg zu kommen. „Dann haben wir zurück in die Spur gefunden“, so Hürups Team-Manager Björn Schlapkohl als seine Mannschaft zur Pause mit 15:12 wieder führte. „Wir waren dann beweglicher im Rückraum und haben auch die Außen mit einbezogen“, so Schlapkohl, der ein Sonderlob für Linksaußen Carsten Ewers (8 Tore) hatte. „Carsten hat ein ganz starkes Spiel gemacht und auch in der Deckung gut gestanden“, lobte Schlapkohl.
Ellerbek hatte nur noch wenig entgegen zu setzen und die Hüruper Offensive um Ove Jensen nutzte den nachlassenden Wiederstand um am Ende mit 32:22 einen deutlichen Auswärtssieg einzufahren und die Tabellenführung zu feiern. „Das war eine feine Heimfahrt“, so Schlapkohl.
Am Samstag empfängt Tabellenführer Hürup um 17:00 Uhr mit dem MTV Herzhorn einen starken Gegner. „Als Gejagter gibt es keine leichten Spiele“, blickt Schlapkohl auf das Spiel und weiß, dass jede Mannschaft gegen den Tabellenführer besonders motiviert ist. (RS)


TSV Hürup: Höck, Ataman – Lausen (1), Andersen, Petersen, Marczinkowski (3), Luca Kurth, Mats Jensen (2/2), Louwers (2), Ove Jensen (11/3), Lasse Kurth (2), Ewers (8), Hinrichsen (2),Fintzen (1)