· 

Kiel rettet 2:2 gegen Fürth - Patzer von Kronholm

Hauke Wahl rettet mit seinem Treffer den Punkt für Kiel.
Hauke Wahl rettet mit seinem Treffer den Punkt für Kiel.

Holstein Kiel hat im Aufstiegsrennen der 2. Fußball-Bundesliga einen großen Sprung verpasst.

Das Team von Trainer Tim Walter kam im Duell mit der SpVgg Greuther Fürth vor eigener Kulisse zu einem 2:2 (0:0) und hat als Siebter aktuell drei Punkte Rückstand auf den 1. FC Köln auf Rang drei.

Die Franken blieben im zweiten Spiel unter dem neuen Coach Stefan Leitl ungeschlagen. Julian Green traf vom Elfmeterpunkt zur Führung (50.) vor 8669 Zuschauern in Kiel, zuvor hatte Jannik Dehm den Fürther Mittelfeldmann Kenny Prince Redondo gefoult.

Kiel kam durch Atakan Karazor (77.) zum Ausgleich und drängte anschließend auf den Siegtreffer. Doch ein kapitaler Fehler von Holstein-Keeper Kenneth Kronholm ermöglichte Marco Caligiuri (84.) das 2:1 für die Franken. Hauke Wahl (90.+4) rettete mit dem Treffer zum 2:2 den Störchen einen Punkt. (RS) 

Kiels Atakan Karazor feiert seinen Treffer zum 1:1. Fotos: pin
Kiels Atakan Karazor feiert seinen Treffer zum 1:1. Fotos: pin

Holstein Kiel - SpVgg Greuther Fürth 2:2 (0:0)

Kiel: Kronholm - Dehm, Schmidt, Wahl, van den Bergh - Karazor - Kammerbauer (46. Benes), Meffert - Lee (59. Honsak) - Evina (86. Thesker), Serra. - Trainer: Walter

Fürth: Sascha Burchert - Sauer, Magyar, Caligiuri, Maximilian Wittek - Jaeckel - Ernst (87. Gugganig), Green - Reese, Redondo (80. Steininger) - Keita-Ruel (90.+1 Shawn Parker). - Trainer: Leitl

Schiedsrichter: Daniel Schlager (Hügelsheim)

Tore: 0:1 Green (50., Foulelfmeter), 1:1 Karazor (76.), 1:2 Caligiuri (84.), 2:2 Wahl (90.+4)

Zuschauer: 8669

Beste Spieler: Karazor, Honsak - Caligiuri, Reese

Gelbe Karten: Karazor (3) - Jaeckel, Maximilian Wittek (6) 

Mehr über Holstein Kiel am Dienstag in RegionalSport