· 

Sportplakette des Landes für Hans-Ludwig Meyer

Der Präsident des Schleswig-Holsteinischen Fußballverbandes, Hans-Ludwig Meyer, ist heute Nachmittag im Gästehaus der Landesregierung vom Ministerpräsidenten Daniel Günther für sein langjähriges Engagement im Sport mit der Sportplakette des Landes Schleswig-Holstein ausgezeichnet worden. Einmal jährlich würdigt das Land Schleswig-Holstein mit dieser Auszeichnung aktive Sportlerinnen und Sportler sowie Personen, die in Verbänden und Vereinen herausgehobene Funktionen über einen längeren Zeitraum wahrgenommen haben. Der Innenminister des Landes Schleswig-Holstein sowie der Landessportverband Schleswig-Holstein können Kandidaten vorschlagen.
Neben dem SHFV-Präsidenten nahmen auch Maximilian Munski (Silbermedaillengewinner mit dem Deutschland-Achter bei den Olympischen Spielen 2016), Silvia Nowack (Vorstandsmitglied im Landessportverband) sowie Petra Obermark (Landestrainerin Synchronschwimmen) die Sportplakette aus den Händen des Ministerpräsidenten entgegen.
„Sie sind für mich das Gesicht des schleswig-holsteinischen Fußballs“, sagte der sportaffine Ministerpräsident, der Meyer nicht zuletzt bei diversen Stadionbesuchen regelmäßig begegnet, und sprach dem 66-jährigen Kieler seinen Dank für viele Jahre ehrenamtlicher Funktionärstätigkeit aus. Meyer führt den Schleswig-Holsteinischen Fußballverband seit 2007 als Präsident an. Seine ehrenamtliche Laufbahn begann er 1980 als Fußballtrainer, vom Jahr 2001 an bekleidete er Posten im damaligen SHFV-Vorstand. (RS)