· 

Erster Neuer: Daniel Franziskus wird Grünweißer

Der erste Neuzugang für die Saison 2018/2019 ist in trockenen Tüchern:

Vom Ligakonkurrenten VfB Oldenburg wechselt Daniel Franziskus an die Lohmühle. Der 26-Jährige unterschrieb an der Lohmühle einen Vertrag bis zum 30.06.2020.Daniel Franziskus zählt zu den derzeit gefährlichsten Offensivkräften der Regionalliga Nord. In seinen bisherigen 37 Regionalligaeinsätzen für den VfB Oldenburg seit 2016 war er an 30 Toren beteiligt. 20 Mal vollstreckte er selbst, zehn weitere Treffer bereitete er vor. Schon in seinem ersten Herrenjahr in der Oberliga Niedersachsen, ebenfalls für den VfB Oldenburg, wartete er mit einer ähnlichen Bilanz auf (25 Einsätze, 8 Tore, 7 Assists).

Auf seinen vorherigen Stationen konnten sich seine jeweiligen Vereine ebenfalls auf diese Qualitäten verlassen. Der TSG Neustrelitz verhalfen elf Assists und zwei Treffer in der Saison 2015/2016 zu einem gesicherten Mittelfeldplatz in der Regionalliga Nordost. Für den SSV Jahn Regensburg stand er in 30 Drittligapartien (4 Tore, 1 Assist) und in 19 Bayern-Liga-Spielen für die Zweitvertretung (4 Tore, zehn Assists) auf dem Feld. Und auch für den SV Wilhelmshaven traf er in der damals noch drittklassigen Regionalliga Nord in 24 Spielen zwei Mal und bereitete zwei weitere Treffer vor. Hinzu kommen für die Jadestädter noch elf Spiele und drei Vorlagen in der viertklassigen Regionalliga. Ausgebildet wurde der gebürtige Auricher zunächst beim SV Werder Bremen, seine A-Jugendzeit verbrachte er beim VfB Oldenburg.

„Daniel ist ein Spieler, der in der Offensive alle Positionen spielen und besetzen kann. Er hat bereits bewiesen, dass er über eine sehr hohe fußballerische Qualität verfügt. Zudem ist er auf Grund seiner Mentalität und seines Charakters ein Typus Spieler, der einer Mannschaft auch dann helfen kann, wenn es mal nicht so läuft“, streicht VfB-Sportdirektor Stefan Schnoor die Stärken Franziskus‘ heraus. „Er arbeitet sehr viel und hart, ist ein extrem unangenehmer Gegenspieler und wird damit unserer Mannschaft weiterhelfen. Wir sind sehr froh, dass Daniel sich für den Weg und die Ziele des VfB Lübeck entschieden hat.“

„Die Verantwortlichen des Vereins konnten mich für ihre Weg begeistern und mich davon überzeugen, den Schritt an die Lohmühle zu gehen“, sagt Daniel Franziskus. „Ich möchte gern meinen Beitrag dazu liefern, dass dieser Traditionsverein seine Ziele erreicht. Ich freue mich enorm auf diese Herausforderung, auf die begeisterungsfähigen Fans und auf packende Spiele in einem tollen Stadion.“  (RS)