· 

Fanreport Holstein Kiel

Fans der Gegengerade ...
Fans der Gegengerade ...

Neue Fanhymnen sorgen für Diskussionen

Holstein Kiel trifft auf den SSV Jahn aus Regensburg. Okay, vorab war klar, dass keine 2000 Besucher, wie seitens Union Berlins, den Gang an die Förde antreten würden. Am Spieltag -Stand 13 Uhr- verloren sich dann auch vielleicht 150, die die weite Reise (knapp 800 KM) angetreten hatten, im Gästeblock. Wie erwartet blieb es eine ruhige Fan-Geschichte, dafür ein spannendes 1:1. Auch bei der Rückreise, via Bus, teilte man sich friedlich die Waggons bis zum Hauptbahnhof. Zum aktuellen heutigen Spieltag, dem Erscheinungstag der Regionalsport, geht die Fan-Reise gen Betzenberg. Hier ist nicht nur eine Karawane in „Blau-Weiß-Rot“ zu bewundern, auch werden die Anhänger der Roten Teufel, trotz der prekären Tabellenlage, in großer Zahl zu finden sein. Schön: Im Hinspiel gab es nur friedliche Aufeinandertreffen, die schon am Abend zuvor im Kieler Hauptbahnhof ihren Anfang nahmen, als man bierselig miteinander feierte. Der Blick geht aber auch schon gen Hamburg, wo am 25.2.18 das Rückspiel gegen die „Paulianer“ stattfindet…

Fan-Hymnen:

Denkedrans vs. Erik Cohen?

Welches ist oder besser wird die neue Stadionhymne der KSV Holstein. Lange Zeit lief „Kieler Störche-Die Legende lebt“ durch die Äther am Mühlenweg. Doch, irgendwie fand der Song keinen richtigen Zugang in den Supporter-Block I und die Gegengerade. „Zu seicht und irgendwie im Schunkelmodus“, dies der Tenor vieler Anhänger. So schickten sich die Denkedrans an, die schon mit „Solange Holstein Lübeck schlägt“ einen Hit hatten und logischerweise damit die Ultra-Herzen trafen, ein neues Lied zu versuchen. Beim Pokal-Fight gegen Eintracht Braunschweig feierte „Keine andere Stadt, keine andere Liebe, kein anderer Verein" seine Live-Premiere (O-Ton eines Bandmitgliedes: “Die spielen unseren Song ja wirklich“). Die neue Stadionhymne war geboren, oder? Kürzlich kam die Konkurrenz, namentlich Erik Cohen (natürlich nicht verwandt mit dem Musiker Leonard Cohen) mit dem Titel „Finale der Englischen Wochen“ auf den Markt und ins Stadion. Wie die Denkedrans konnte auch Cohen sein Werk live in der Halbzeit Performern.

Für Dauerkartenbesitzer Niklas Voss (s. Foto), der auch auf Mallorca nicht auf sein Holsteintrikot verzichtet, ist klar: „Beide Songs sind gleichstark und passen super zu unserem Verein“. Freundin Sarah (s. Foto) hingegen ergänzt: “Bei uns in der Kurve in der Gegengerade sind klar die Denkedrans Favorit“. Fazit: Zwei gelungene rockige Songs, die im Fan-Lager mehr als gut ankommen, und warum sollen nicht beide zur Holstein-Hymne mutieren…. (dief)

Dauerkartenbesitzer Niklas Voss.
Dauerkartenbesitzer Niklas Voss.
Holstein-Fan  Sarah.
Holstein-Fan Sarah.